Grundsteinlegung des künftigen Primärkrankenhauses der Gemeinde San Carlos Chiles

„Ich schicke ein Bild vom letzten Mittwoch, dem 5. Februar, von der Grundsteinlegung des künftigen Primärkrankenhauses der Gemeinde San Carlos Chiles. Es ist geplant, in 13 Monaten, d.h. bis März 2021, fertig zu sein. Die Firma, die für den Bau verantwortlich sein wird, ist die Firma Lacayo Fiallos, dieselbe Firma, die die Wasseraufbereitungsanlage in San Carlos gebaut hat. Dies ist eine gute Nachricht für die Menschen der Kinder und ihre 22 umliegenden Gemeinden.“

Francisco José Ochomogo Pilarte

Neuer Vorstand

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

Der neue Vorstand: von links nach rechts:
Andrea Heine, Gerhard Hahm, Marie Elena Schaer, Thomas Meyer, Dr. Hildegard Jurisch , Guenther Grosch, Franz Ganzmann.

Im Mai 2017 fand im Stadtteilhaus Treffpunkt Röthelheimpark die ordentliche Mitgliederversammlung des Städtepartnerschaftsvereins Erlangen San Carlos statt.
Nach dem Bericht der Vorsitzenden und des Kassiers folgte die Wahl des neuen Vorstands. Die bisherige Vorsitzende Dr. Hildegard Jurisch und die Schriftführerin Dr. Marlies Schulze – Halberg sowie die Beisitzer Dieter Argast und Begonia Moa standen für ihre Aufgaben aus persönlichen Gründen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Folgende Mitglieder wurden zum neuen Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender: Günther Grosch, 2. Vorsitzender: Thomas Meyer, Schriftführung / Projekte : Franz Ganzmann, Kassier: Andrea Heine, Beisitzer: Dr. Hildegard Jurisch, Marie Elena Schaer, Gerhard Hahm .

Mit diesem Team wird der Verein seine Unterstützung der Erlanger Partnerstadt San Carlos auch weiterhin in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Erlangen und Bandena e.V. fortsetzen. Weitere Informationen zu aktuellen Projekten und zu den Terminen der Vereinstreffen und sonstiger Veranstaltungen sind der Web Seite des Vereins unter  www.nica-erlangen.de zu entnehmen.

1 Euro für San Carlos

Start der Spendenaktion 1 Euro für San Carlos  in Erlangen mit Bürgermeisterin Lender-Cassens, Andrea Heine, Hildegard Jurisch und Elmer aus San Carlos.

Wenn jeder Erlanger nur einen Euro spendet, kommen über 100.000 Euro zusammen. Eine Summe, mit der in San Carlos viele dringend notwendige Projekte realisiert werden können.

Seit 1990 verbindet eine Städtepartnerschaft Erlangen und San Carlos in Nicaragua. In dieser Zeit konnten im Rahmen der Städtepartnerschaft bereits viele wichtige Projekte unterstützt werden, u.a. im Bereich der medizinischen Versorgung, Hilfsangebote für Frauen, Kinder und Jugendliche und die Verbesserung der Trinkwasserversorgung. Obwohl in San Carlos schon viel erreicht wurde, ist weitere internationale Hilfe nötig, um den erreichten Fortschritt zu wahren und dringend notwendige Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Lebensumstände fortzusetzen. Daher wird die 2010 ins Leben gerufene Spendenaktion „Ein Euro für San Carlos“ fortgesetzt. Die zentrale Idee ist denkbar einfach: Wenn jeder Erlanger nur einen Euro spendet, kommen über 100.000 Euro zusammen. Eine Summe, mit der in San Carlos viele dringend notwendige Projekte realisiert werden können. (Stadt Erlangen)

Ausstellung „Und was hat das mit mir zu tun?“ in der Stadtbibliothek Erlangen

Vom 7.Juni bis 28. Juli 2018 fand in der Stadtbibliothek Erlangen die Ausstellung „Und was hat das mit mir zu tun?“ – Erlangen-SanCarlos: Eine Städtepartnerschaft mit dem globalen Süden statt.
Hier finden Sie den Flyer.

Spendenaktion für den Kauf eines Ultraschall Gerätes für das Centro de Salud in San Miguelito Region Rio San Juan

Der Städtepartnerschaftsverein Erlangen / San Carlos e.V. benötigt für den Kauf eines Ultraschall Gerätes in San MIguelito / Nicaragua Ihre Unterstützung.

San Miguelito ist ein kleine Stadt am Nicaragua See in der Nähe unserer Partnerstadt San Carlos. Das örtliche Krankenhaus (Centro de Salud) hat bisher nur unzureichende Möglichkeiten insbesondere Drüsenkrebs zu diagnostizieren. Patienten müssen deshalb in andere Gesundheitszentren überwiesen werden. Dies bedeutet, Verzögerungen bei den erforderlichen Behandlungen, bzw. zusätzliche Kosten für die ohnehin ärmlichen Einwohner der Gemeinde San Miguelito.

Hier finden Sie den Spendenaufruf.

Rädli 2018

In diesem Jahr waren wir bei der Erlanger Rädli erstmals mit 2 Ständen vertreten, einer für den Verkauf und Station vom Rädli und ein Stand mit einer Tombola.

Projekt Schnurpumpen im Viertel 30 de Mayo und 19 de Julio

Im April 2016 unterstützte der Städtepartnerschaftsverein mit dem Projekt Schnurpumpen über $ 2.628 erneut die Verbesserung der Wasserqualität in den Stadtteilen 30 de Mayo und 19 de Julio. Mit der Installierung von 20 Schnurpumpen auf den Brunnen, die bereits durch einen Brunnenrand und einen Deckel geschützt wurden, wird die Kontaminierung des Wassers zusätzlich durch verschmutze Eimer oder Hände vermieden. Installation, Wartung und Handhabung dieser Pumpen sind einfach, so dass auch Frauen und Kinder größere Mengen Wasser ziehen können.

Jugendbegegnungsreise 2016

2015 waren 10 junge Sancarleños/as für 3 Wochen in Erlangen und Nürnberg und feierten mit uns 25 Jahre Städtepartnerschaft Erlangen-San Carlos. Vom 4.8. – 1.9.2016 sind nun 6 Nürnberger und 4 Erlanger plus 2 weitere Jugendliche in San Carlos/Rio San Juan. Die beiden Betreuerinnen sind ebenfalls aus Nürnberg und Erlangen. Organisiert wurde die Reise wieder von Karin Gleixner (Amt für Internationale Beziehungen/Nürnberg), aber dieses Mal in Kooperation mit ihrem Erlanger Kollegen Tobias Ott. Vor Ort stellte Luis Orozco das Programm zusammen.
(Heidi Kuhles)