Aktuelles

Über die aktuelle Situation in Nicaragua sind wir sehr besorgt.


Wie wir aus San Carlos und San Miguelito erfahren haben, ist es dort aber im Gegenteil zu den Protesten in Managua / Granada / Leon / Masaya und Matagalpa bisher ruhig geblieben.


Das Amt für Städtepartnerschaftaften und Internationale Beziehungen der Stadt Erlangen hat in diesem Zusammenhang folgendes veröffentlicht :


Seit dem 18. April haben in verschiedenen Städten Nicaraguas Protesten gegen eine geplante Reform des Sozialversicherungssystems stattgefunden und es ist zu mehreren gewalttätigen Zusammenstößen mit zahlreichen Verletzten und auch Todesopfern gekommen.
Aus diesem Anlass wendete sich Oberbürgermeister Dr. Janik gestern mit einem Schreiben an seinen nicaraguanischen Kollegen Jhonny Gutiérrez, Bürgermeister von San Carlos.
In dem Schreiben bringt Dr. Janik seine Besorgnis angesichts der Ausschreitungen der vergangenen Tage zum Ausdruck und spricht den Familien und Freunden der Opfern sein Beileid aus.
In dem Schreiben heißt es weiter: "Unsere Städte sind seit 28 Jahren durch die Städtepartnerschaft verbunden und unzählige Freundschaften zwischen Bürgerinnen und Bürgern aus Erlangen und San Carlos wurden in dieser Zeit geschlossen. Angesichts der Ereignisse der vergangenen Tage sind wir in großer Sorge um unsere Freundinnen und Freunde in Nicaragua. Unsere Städte teilen gemeinsam die Werte der Demokratie und Menschlichkeit. Wir bekennen uns zum Recht auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit zum friedlichen Protest. Der soziale Friede kann niemals durch Gewalt erreicht werden, daher rufen wir zum Dialog zwischen den Konfliktparteien auf."

 

 

1 Euro für San Carlos

Start der Spendenaktion 1 Euro für San Carlos  in Erlangen mit Bürgermeisterin Lender-Cassens, Andrea Heine, Hildegard Jurisch und Elmer aus San Carlos

 
Wenn jeder Erlanger nur einen Euro spendet, kommen über 100.000 Euro zusammen. Eine Summe, mit der in San Carlos viele dringend notwendige Projekte realisiert werden können.

San Carlos: MalecónSeit 1990 verbindet eine Städtepartnerschaft Erlangen und San Carlos in Nicaragua. In dieser Zeit konnten im Rahmen der Städtepartnerschaft bereits viele wichtige Projekte unterstützt werden, u.a. im Bereich der medizinischen Versorgung, Hilfsangebote für Frauen, Kinder und Jugendliche und die Verbesserung der Trinkwasserversorgung. Obwohl in San Carlos schon viel erreicht wurde, ist weitere internationale Hilfe nötig, um den erreichten Fortschritt zu wahren und dringend notwendige Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Lebensumstände fortzusetzen. Daher wird die 2010 ins Leben gerufene Spendenaktion „Ein Euro für San Carlos“ fortgesetzt. Die zentrale Idee ist denkbar einfach: Wenn jeder Erlanger nur einen Euro spendet, kommen über 100.000 Euro zusammen. Eine Summe, mit der in San Carlos viele dringend notwendige Projekte realisiert werden können. (Stadt Erlangen)

 

 

Ehrenurkunde für Dr. Hildegard Jurisch

Dr. Hildegard Jurisch wurde anlässlich ihres 80.Geburtstags am 10. November der Ehrenvorsitz des Städtepartnerschaftsvereins Erlangen-San Carlos verliehen.

 

Die Jugendbegegnungsreise 2016

2015 waren 10 junge Sancarleños/as für 3 Wochen in Erlangen und Nürnberg und feierten mit uns 25 Jahre Städtepartnerschaft Erlangen-San Carlos. Vom 4.8. - 1.9.2016 sind nun 6 Nürnberger und 4 Erlanger plus 2 weitere Jugendliche in San Carlos/Rio San Juan. Die beiden Betreuerinnen sind ebenfalls aus Nürnberg und Erlangen. Organisiert wurde die Reise wieder von Karin Gleixner (Amt für Internationale Beziehungen/Nürnberg), aber dieses Mal in Kooperation mit ihrem Erlanger Kollegen Tobias Ott. Vor Ort stellte Luis Orozco das Programm zusammen. Die Jugendlichen werden in einem extra eingerichteten Blog von ihren Erlebnissen berichten: Reiseblog
(Heidi Kuhles)

 

Sponsorenlauf der Loschge-Grundschule für Projekte der Städtepartnerschaft Erlangen- San Carlos.

Am 25. Juni  2015  startete die Loschgeschule im Schlosspark zum vierten Mal einen Benefizlauf zugunsten unterstützungswürdiger Projekte. Mit Begeisterung liefen die Schülerinnen und Schüler bis zu 14 Runden von je 400 m. Zuvor hatte es schon mit dem Verein Bandena e.V. (Band der Nationen) Projektage bei den Erstklässlern gegeben. Selbst gemalte Bilder über das Leben in Erlangen im Austausch mit den Bildern der SchülerInnen aus San Carlos führten zu einem ersten Kontakt und Erfahrungsaustausch zwischen den Kindern hier und dort

Die Begeisterung war groß und so kamen bei dem Lauf sage und schreibe 8.202 € bzw. $ 9,236 zusammen. Unter der Leitung von Herrn Harald Egelseer, dem Rektor der Loschgeschule, wurden Projekte in San Carlos ausgesucht und über den Städtepartnerschaftsverein auf den Weg gebracht.

Folgende Projekte wurden unterstützt:

  •  Gewaltprävention an Schulen in San Carlos über $ 4.409
  • Technische Ausstattung der Sekundarschule Instituto San Carlos Borreomeo zur Entwicklung von Tele–Unterricht über $ 1.473
  • Unterstützung des Buchprojektes  „San Carlos meiner Erinnerungen, mitten im 20 igsten Jahrhundert über $ 695
  • Förderung der integrativen Schule „Garten meiner Kindheit“ in San Carlos zur Anschaffung verschiedener Spiel- und Lernmaterialien und zur Verbesserung der Umgebungsbedingungen der Kinder über $ 3.621 in Kooperation  mit ergänzenden Spenden des Städtepartnerschaftsvereins. 

 

Fiesta für San Carlos 2015 – Feiern für einen guten Zweck
25 Jahre Partnerschaft Erlangen - San Carlos

 

 Übergabe des Ehrenbriefes der Stadt Erlangen an Dr. Hildegard Jurisch


Am 28. September erhielt Hildegard Jurisch, Vorstandsvorsitzende des Partnerschaftvereins den Ehrenbrief der Stadt Erlangen für ihre Verdienste im Rahmen der Städtepartnerschaft Erlangen - San Carlos.

 


12 Monate in Deutschland
Bericht von Francisco José Ochomogo Arana

Deutsch..
Spanisch..

 

Rotary Club Erlangen spendet für San Carlos

Bei der Eröffnung der Ausstellung „Wasser für die Ärmsten“ wurde vom Präsident des Rotary Clubs Erlangen, Karl Köhler, an den Partnerschaftsverein eine Spende über 4.700 Euro übergeben. Oberbürgermeister Dr. Florian Janik begrüßte die Gäste und unterstrich die Bedeutung der Städtepartnerschaft Erlangen - San Carlos. Vetreter(innen) des Stadtrates: Anette Christian SPD, Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens GL, Dr. Jürgen Zeuss FDP.

 

Ein Dach für Kinder im Regenwald

Übergabe eines Schecks durch Frau Claudia Kandler (Salon Haarpracht) über den Erlös aus einem Schirmverkauf zugunsten des Projektes "Ein Dach für Kinder im Regenwald" an die Vereinsvorstände Dr. Hildegard Jurisch und Dr. Marlies Schulze-Halberg. mehr...


 

Unser Stand auf dem Weihnachtsmarkt 2014

 

Fiesta San Carlos 2014

Bilder von der Fiesta San Carlos 2014


Begrüßung durch Jose Ortega und Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Preuß, Francisco Ochomogo, Stand Fredericianum, Stand ASG, u.a.
video

 

Ehrenamtsempfang des OB mit Vertretern der Partnerschaftsvereine in Erlangen

Gemeinschaftsphoto mit Vertretern des Partnerschaftsvereins Rennes und Diskussion mit dem OB über die Weiterentwicklung des Partnerschftsvereins San Carlos.

 

Fiesta San Carlos 2013

Bilder von der Fiesta San Carlos 2013.



Besuch des Bürgermeisters Jhonny Gutiérrez aus San Carlos

Zusammenfassung:
Der Bürgermeister von San Carlos besuchte am 28.09.2013 den Runden Tisch San Carlos in Erlangen zu einer sehr informativen Gesprächsrunde. Begrüßung durch die Vorsitzende des Runden Tisches, Susann Scheer. Teilnehmer aus San Carlos: Bürgermeister Jhonny Gutiérrez, Wirtschftsreferent Hollman Salas Chamorro, Umweltbeauftragter Javier Machado Aguirre. Teilnehmer der Stadt Erlangen: Jose Ortega, Tobias Ott. Mitglieder des Runden Tisches San Carlos.


Ausführlicher Bericht..

 

 

Fiesta San Carlos 2012

Bilder von der Fiesta San Carlos 2012.

Neben heißen lateinamerikanischen Rhythmen durch die Band La Maga wurde die Fiesta San Carlos dieses Jahr bereichert durch typische nicaraguanische Tänze einer Schülergruppe aus San Marcos in Nord-Nicaragua. Die Gruppe war zusammen mit Mitgliedern ihrer Partnerschaftsstadt Jena zu Besuch nach Erlangen gekommen. Jerry aus Matagalpa verzauberte die Besucher im Garten des E-Werks mit einer Feuerschau und bot hübschen handgefertigten Schmuck an. Für das leibliche Wohl sorgten köstliche nicaraguanische Empanadas. SchülerInnen des ASG bereiteten herrliche alkoholfreie tropische Cocktails. Alle Lose der Tombola konnten verkauft werden! Der Erlös der Fiesta ist für didaktisches Material in Schulen der Region San Carlos bestimmt. Organisiert wurde die Fiesta von Cornelia Hufeisen, Bürgermeister- und Presseamt der Stadt Erlangen, und den aktiven Mitgliedern des Runden Tisches San Carlos.

 

Verleihung der Partnerschaftsurkunde 2012 an Dr. Sergio Chamorro.

Dr. Chamorro aus Nicaragua erhält in Anerkennung seines Engagements für die medizinische Versorgung in San Carlos und seiner Unterstützung der Städtepartnerschaft die Partnerschaftsurkunde für das Jahr 2012.

Bild 1: Cornelia Hufeisen moderiert den Vortrag von Dr. Chamorro, Bild 2: Dr. Chamorro berichtet über die Gesundheitsversorgung in San Carlos, Bild 3: Die Vorstandsvorsitzende, Dr. Hildegard Jurisch, übergibt die Partnerschaftsurkunde des Vereins,

 

Bilder von der zweiten Bürgerreise nach San Carlos

Bild 1: Übergabe einer Geldspende an die Schule auf der Insel Mancarron mit Swenja Schlegel, Wolfgang Jurisch, Reiseteilnehmer, Günther Grosch, Vertreterinnen der Schule. Bild 2: Übergabe des tragbaren Utraschallgerätes an den Direktor des Centro de Salud San Carlos Dr. Freddy Ruiz durch Andrea Heine. Bild 3: Delvin bei seinem Vortrag über seine Projekte in Laurel Galan. mit Swenja Schlegel und Günther Grosch. Bild 4: Jonny Guiterez bei der Unterzeichnung der Vereinbarung für die Ausstattung der Physiotherpie Station mit Ineke de Groot. Bild 5: Tanzvorführung in Laurel Galan für die Teilnehmer der Bürgerreise. Bild 6: Die Gruppe der Bürgerreise nach der "Ersteigung" des Vulkans Cero Negro. Bild 7: Das Ergebnis des Projektes "Sauberes Wasser und der Hygieneeinrichtung" am Colegio Sagrado Corazon de Jesus. Bilder: Reiseteilnehmer